Verwenden von Layern

In LayOut können Sie die Elemente auf Ihren Dokumentseiten wie folgt anhand von Layern steuern:

  • Freigegeben oder nicht freigegeben: Normale Layer teilen – im Gegensatz zu freigegebenen Layern – keine Elemente über mehrere Seiten hinweg.
  • Anordnung der Layer: Elemente auf einem obersten Layer werden über Elementen auf einem unteren Layer angezeigt.
  • Sichtbarkeit: Ein Layer (inklusive seiner Elemente) können sichtbar sein oder ausgeblendet werden.
  • Gesperrt oder entsperrt: Wenn ein Layer gesperrt ist, können Sie die Elemente dieses Layers nicht versehentlich (oder absichtlich) bearbeiten.

Verwenden Sie den Dialog „Layer“, um Layer zu erstellen und zu verwalten und um zwischen Layern zu navigieren (die folgende Abbildung zeigt diesen Dialog unter Windows). Um den Dialog „Layer“ zu öffnen, klicken Sie in der Dialog-Ablage auf den Dialognamen oder, falls dieser nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird, wählen Sie Fenster > Layer aus. In der Spalte ganz rechts zeigt das Symbol einer einzelnen Seite, dass es sich bei dieser Zeile um einen normalen Layer handelt. Ein Symbol mit vier Seiten zeigt einen freigegebenen Layer an.

In LayOut können Sie im Layer-Dialog Layer erstellen, verwalten und zwischen Layern navigieren.

Tipp: Wenn Sie eine Vorlage für ein neues LayOut-Dokument auswählen, enthält die Vorlage in der Regel mindestens zwei Layer: den Standard-Layer und einen freigegebenen Layer mit dem Namen „Auf jeder Seite“. Diese vorgefertigten Layer helfen Ihnen, Ihre Inhalte zu organisieren, ohne eigene Layer einrichten zu müssen. Einige Vorlagen enthalten zusätzliche Layer. Eine Storyboard-Vorlage kann z. B. über den Layer „Seitenspezifische Elemente“ verfügen. Dieser enthält Felder, in die Sie Storyboard-Inhalte einfügen können. Eine Zeichnungskopf-Vorlage mit einem Deckblatt verfügt über einen Deckblatt-Layer und einen anderen Layer mit dem Namen „Auf jeder Innenseite“. (Eine kurze Zusammenfassung dazu, wie Sie eine Vorlage für Ihr LayOut-Dokument auswählen, finden Sie unter Erstellen und Speichern eines LayOut-Dokuments. Weitere Informationen zum Erstellen eigener Vorlagen finden Sie unter Erstellen von Vorlagen in LayOut.)

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie Layer für ein LayOut-Dokument erstellen und zwischen diesen Layern navigieren und wie die Funktionen im „Layer“-Dialog verwendet werden können.

Übersicht über reguläre und freigegebene Layer

In LayOut können Sie mit regulären Layern (auch als nicht freigegebene Layer bezeichnet) die Sichtbarkeit von Dokumentinhalten steuern. Wenn Sie beispielsweise Text von SketchUp-Modellelementen trennen möchten, können Sie jeden Elementtyp auf einen separaten Layer platzieren. Wenn Sie reguläre Layer verwenden, müssen Sie nur daran denken, jeden Elementtyp auf jeder Seite auf einem separaten Layer zu erstellen oder darauf zu verschieben.

Freigegebene Layer zeigen Inhalte auf jeder Seite an. Wenn Sie ein Logo, einen Titel oder ein anderes Element auf jeder Seite Ihres Dokuments anzeigen möchten, platzieren Sie das Element auf einen freigegebenen Layer. So müssen Sie das Element nur einmal einfügen.

Hinweis: In LayOut ist der Standard-Layer der Layer, auf dem all Ihre Inhalte angezeigt werden – d. h. wenn Sie überhaupt keinen Layer verwenden. Der Standard-Layer funktioniert wie ein regulärer Layer.

Erstellen und Löschen von Layern

Wenn Sie einen Layer erstellen, haben Sie auf jeder Seite in Ihrem LayOut-Dokument Zugriff auf diesen Layer, einschließlich auf neuen Seiten, die Sie hinzufügen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen neuen regulären oder freigegebenen Layer zu erstellen:

  1. Klicken Sie im Dialog „Layer“ auf die Schaltfläche Neuen Layer hinzufügen (das Pluszeichen). Ein neuer, regulärer Layer erscheint in der Layerliste des Layer-Dialogs und wird zum aktiven Layer (gekennzeichnet mit dem roten Bleistiftsymbol).
  2. Doppelklicken Sie auf den Namen des neuen Layers, um den Namen für die Bearbeitung zu öffnen, oder wählen Sie den Layer aus und drücken Sie die Eingabetaste, wie in der folgenden Abbildung gezeigt (Dialog unter macOS).
  3. Geben Sie einen Namen für den Layer ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wenn der Layer beispielsweise alle Überschriften enthalten soll, wäre Überschrift ein guter Name für diesen Layer.
  4. (Optional) Um den Layer zu einem freigegebenen Layer zu machen, klicken Sie in der Spalte ganz rechts in der Layerzeile auf das Symbol einer einzelnen Seite. Das Symbol ändert sich zu einem Symbol mit vier Seiten, was bedeutet, dass der Layer nun ein freigegebener Layer ist.
Hinzufügen eines Layers zu einer LayOut-Präsentation

Tipp: Um die Anordnung der Layerliste im Dialog „Layer“ zu ändern, können Sie Layer in der Liste nach oben oder unten verschieben, indem Sie auf einen Layer klicken und ihn an die gewünschte Position ziehen. Wenn Sie einen Layer in der Liste nach oben oder unten verschieben, wird die Anordnung der Elemente geändert. Wenn also beispielsweise Ihr SketchUp-Layer über Ihrem Abmessungen-Layer aufgeführt ist, werden die SketchUp-Modelle über den Abmessungsendpunkten angezeigt, welche in diesem Fall verdeckt wären.

Wenn Sie einen Layer löschen möchten, wählen Sie diesen Layer im Dialog „Layer“ aus und klicken Sie auf das Symbol Ausgewählte Layer löschen (das Minuszeichen).

Hinzufügen oder Verschieben von Inhalten zu Layern

Der gesamte Inhalt, den Sie einem LayOut-Dokument hinzufügen, wird auf dem Standard-Layer angezeigt, bis Sie einen anderen Layer auswählen. Wenn Sie im Dialog „Layer“ einen Layer auswählen, wird dieser zum aktiven Layer, und Inhalte werden stattdessen zu diesem Layer hinzugefügt.

Tipp: Welcher Layer gerade aktiv ist, erkennen Sie an dem roten Bleistiftsymbol. In der folgenden Abbildung zeigt das rote Bleistiftsymbol beispielsweise an, dass gerade der Überschriften-Layer ausgewählt ist, sodass alle Inhalte, die hinzugefügt werden, während dieser Layer aktiv ist, auf dem Überschriften-Layer erscheinen.

In LayOut werden Inhalte zum aktiven Layer hinzugefügt, welcher durch das rote Bleistiftsymbol gekennzeichnet wird.

Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind, auf welchem Layer sich ein Element befindet, wählen Sie das Element im Zeichenbereich aus. Daraufhin wird im Layer-Dialog ein blauer Punkt neben dem jeweiligen Layer angezeigt. In der folgenden Abbildung zeigt der blaue Punkt beispielsweise an, dass sich die Auswahl auf dem Layer „Construction Phase“ (Bauphase) befindet. Wenn Sie versehentlich Inhalte zum falschen Layer hinzugefügt haben, können Sie diese ganz leicht von diesem Layer in einen anderen verschieben.

Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, auf welchem Layer ein Element angezeigt wird, wählen Sie das Element im Zeichenbereich aus. Daraufhin wird ein Punkt neben dem jeweiligen Layer im Layer-Dialog angezeigt. In der folgenden Abbildung zeigt der blaue Punkt beispielsweise an, dass sich die Auswahl auf dem Layer „Construction Phase“ (Bauphase) befindet. Wenn Sie versehentlich Inhalte zum falschen Layer hinzugefügt haben, können Sie diese ganz leicht von diesem Layer in einen anderen des gleichen Layer-Typs verschieben. Standardmäßig weisen Elemente auf freigegebenen Layern eine dunkelrote Auswahlmarkierung auf und Elemente auf nicht freigegebenen Layern weisen eine blaue Auswahlmarkierung auf.

Nachdem Sie im Layout-Zeichenbereich Inhalte ausgewählt haben, kennzeichnet ein blauer Punkt im Layer-Dialog, auf welchem Layer der Inhalt angezeigt wird.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein beliebiges Element auf einen anderen Layer zu verschieben:

  1. Wählen Sie im Dialog „Layer“ den Layer aus, der die Elemente enthalten soll. Dieser Layer wird dann zum aktiven Layer.
  2. Wählen Sie anhand der Auswahlfunktion () die Elemente aus, die Sie verschieben möchten. Im „Layer“-Dialog wird neben dem Layer, der den ausgewählten Inhalt enthält, ein blauer Punkt angezeigt.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Auswahl und wählen Sie im daraufhin angezeigten Menü Auf aktuellen Layer verschieben aus. Die Elemente erscheinen jetzt auf dem aktiven Layer.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Auswahl, bewegen Sie im daraufhin angezeigten Menü den Mauszeiger auf Auf Layer verschieben und wählen Sie aus dem Ausklappmenü Aktuelle. Alternativ können Sie einen beliebigen nicht gesperrten Layer aus dem Ausklappmenü auswählen. Wenn Sie sich für diese Option entscheiden, müssen Sie nicht wie in Schritt 1 beschrieben zuerst den Layer auswählen. Die Elemente erscheinen jetzt auf dem ausgewählten Layer.

Wenn während des Verschieben-Befehls eine Gruppe ausgewählt ist, werden alle Elemente innerhalb dieser Gruppe ebenfalls auf denselben Layer verschoben.

Einstellen der Sichtbarkeit und Sperren von Layern

Während Sie Inhalte auf einem Layer organisieren, können Sie die Sichtbarkeit dieser Inhalte aktivieren oder deaktivieren und Elemente auf einem Layer sperren.

  • Um die Sichtbarkeit eines Layers zu aktivieren oder deaktivieren, klicken Sie auf das Symbol Sichtbarkeit (das Auge). Wenn ein Layer nicht sichtbar ist, ist das Sichtbarkeitssymbol grau statt schwarz. Klicken Sie erneut auf das Sichtbarkeitssymbol, um den Inhalt des Layers anzuzeigen. Die Sichtbarkeitseinstellung gilt nur für die jeweils aktuelle Seite, unabhängig davon, ob es sich bei einem Layer um einen regulären oder freigegebenen Layer handelt. So könnten Sie z. B. einen freigegebenen Layer verwenden, damit ein Element auf jeder Seite mit Ausnahme des Deckblatts angezeigt wird, indem Sie die Sichtbarkeit nur auf dem Deckblatt deaktivieren.
  • Um einen Layer zu sperren, sodass dessen Inhalt nicht bearbeitet werden kann, klicken Sie auf das Symbol Sperren. Wenn ein Layer gesperrt ist, wird dafür das Symbol eines geschlossenen Vorhängeschlosses angezeigt. Klicken Sie erneut auf das Symbol „Sperren“, um den Layer zu entsperren und das Vorhängeschloss zu öffnen. Unabhängig davon, ob Sie einen regulären oder einen freigegebenen Layer sperren, wird dieser Layer auf jeder Seite gesperrt.

Ändern des Layer-Typs

Sie können einen regulären Layer in einen freigegebenen Layer umwandeln und umgekehrt.

  • Wenn ein regulärer Layer zu einem freigegebenen Layer wird, werden Sie aufgefordert festzulegen, ob dieser Layer Elemente auf mehreren Seiten enthält: Sie können entweder nur die Elemente der aktuellen Seite einbeziehen oder die Elemente auf allen Seiten. Klicken Sie dafür einfach in der äußersten rechten Spalte des Layer-Dialogs auf das Einzelseitensymbol des Layers. Das Symbol ändert sich in ein Symbol für vier Seiten, was bedeutet, dass dies nun ein freigegebener Layer ist. Der Inhalt des Layers wird anschließend auf jeder Seite angezeigt.
  • Wenn ein freigegebener Layer zu einem regulären Layer wird, müssen Sie entscheiden, wie sich diese Änderung auf den Inhalt des Layers auswirken soll. Klicken Sie zunächst auf das Vier-Seiten-Symbol des freigegebenen Layers, um den Wechsel einzuleiten. Wählen Sie im daraufhin angezeigten Dialog Inhalte nur auf dieser Seite behalten oder Inhalt auf alle Seiten kopieren aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Anwenden.

Tipp: Um eine Einstellung für mehrere Layer auf einmal zu ändern, wählen Sie einfach alle Layer aus, die Sie ändern möchten. Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste, um eine Reihe benachbarter Layer auszuwählen, oder klicken Sie bei gedrückter Strg- oder Befehlstaste, um nicht aufeinanderfolgende Layer auszuwählen.