• Beim Zeichnen von 3D-Modellen in SketchUp müssen Sie oft zwischen Tastatur und Maus wechseln. Je mehr Erfahrung Sie mit SketchUp sammeln, desto genauer wissen Sie, welche Befehle und Funktionen Sie am häufigsten verwenden und was Ihnen bei den Standardeinstellungen für Tastatur und Maus gefällt und was nicht.

  • Beim Erstellen eines 3D-Modell in SketchUp wechselt man ständig zwischen den Zeichenfunktionen, Ansichten, Komponenten und Organisationsfunktionen hin und her. Dieser Artikel enthält mehrere Beispiele, die veranschaulichen, wie diese Funktionen zum Modellieren einer bestimmten Form oder eines bestimmten Objekts zusammen eingesetzt werden können.

  • Beim Zeichnen von 3D-Modellen in SketchUp können Sie Kanten und Flächen teilen, um auch komplexe Geometrie zu erstellen oder zu bearbeiten. Außerdem lassen sich Kreise, Vielecke und andere Elemente in Einzelteile auflösen.

  • Das Zeichnen eines 3D-Modells ist ganz anders als das Zeichnen eines 2D-Bildes. In dieser Einführung in die Grundlagen und Konzepte des Zeichnens werden einige Möglichkeiten beschrieben, wie Sie Kanten und Flächen (die grundlegenden Elemente jedes SketchUp-Modells) erstellen können. Sie erfahren zudem, wie Sie diese Linien und Flächen mithilfe der Ableitungsfunktion von SketchUp auf der gewünschten Achse platzieren können.

  • Wenn Sie SketchUp zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich anmelden, um Ihre Testversion oder Ihr Abonnement zu aktivieren. Nachdem Sie sich angemeldet haben, erscheint, wie hier dargestellt, das Dialogfeld „Willkommen bei SketchUp“. Dieses Dialogfeld ist Ihr Ausgangspunkt zur Erstellung eines Modells und erscheint jedes Mal, wenn Sie SketchUp starten (es sei denn, dies wird im Feld mit den SketchUp-Einstellungen deaktiviert).

  • In LayOut können Sie Linien und Formen biegen. Alles, was Sie benötigen, ist der Pfadeditor von LayOut. Zudem sollten Sie auch schon ein wenig wissen, wie sich Vektorgrafiken und Bezierkurven bearbeiten lassen. Der Rest ist dann im Grunde ganz einfach.

  • Wenn Sie LayOut noch nicht lang benutzen und noch keine Dokumente oder Präsentationen erstellt haben, sind Sie hier genau richtig: Sie erhalten einen Überblick über die Benutzeroberfläche sowie Tipps zur Verwendung der Maus, um die grundlegenden Funktionen von LayOut gleich sinnvoll nutzen zu können.Teile der Benutzeroberfläche von LayOut – wie das Feld "Maßangaben" und einige der Mausfunktionen – sind ganz ähnlich wie in SketchUp. Andere Bereiche wie einige Menüs und Dialogfelder gibt es nur in LayOut.